AUS- & WEITERBILDUNG

Bildung ist Verbandsaufgabe !

 

Nachhaltiger Unternehmenserfolg hängt von der Qualifikation der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ab. Steigende Kompetenzanforderungen und der demographische Wandel und die kulturelle Vielfalt stellen die Unternehmen heute vor neue Herausforderungen.

Handel Schweiz engagiert sich auf verschiedenen Ebenen, um der Bedeutung des Themas Bildung gerecht zu werden. Durch ein umfangreiches und modernes Angebot in der kaufmännischen Grundbildung in der Branche Handel. Durch ein laufend ausgebautes Seminarangebot für eine interessante berufsbegleitende Weiterbildung unterstützen wir unsere Mitgliederunternehmen und deren Mitarbeiter ebenfalls. Auch auf Ebene der Volksschule ist Handel Schweiz mit Inhalten zum Thema Handel und Wertschöpfungskette mit dabei. Damit die jungen zukünftigen Händlerinnen und Händler früh mit diesem spannenden Thema in Kontakt kommen können.

Die von Handel Schweiz organisierten eidgenössischen Prüfungen umfassen die Berufsprüfungen BP (Aussenhandelsfachmann oder Aussenhandelsfachfrau) und die höheren Fachprüfungen HFP (Aussenhandelsleiter oder Aussenhandelsleiterin). Diese Prüfungen widerspiegeln die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts. Sie werden schweizweit einheitlich durchgeführt. Die Berufsprüfungen richten sich in der Regel an Personen, die bereits über eine mehrjährige Berufserfahrung und vertiefte berufliche Fähigkeiten verfügen und sich in einem Bereich spezialisieren möchten. Höhere Fachprüfungen bereiten die Absolvierenden auf Leitungsfunktionen in ihren Unternehmen vor.

Ihre Vorteile

  • Ausbildung auf allen Stufen
  • Vergünstigungen bei den Kursangeboten und den Lizenzen in der Grundbildung
  • Förderung der höheren Fachabschlüsse im Handel
  • Führung des Prüfungssekretariates EPAH (Eidgenössische Prüfungen Aussenhandel)

UNSER ANGEBOT IN DER ÜBERSICHT

Unser Engagement im Bildungswesen

HÖHERE BERUFSBILDUNG
Kaufmännische Grundbildung
Volksschule
Grundbildung

Neue üKs: die kaufmännische Grundbildung

BIVO 2023 – es tut sich „Etwas“: Neue Inhalte für die überbetrieblichen Kurse üKs

Höhere Berufsbildung

Berufsprüfung BP E-Commerce

E-Commerce deckt den gesamten Warenverkehr im Internet ab. Die Prüfung ist auf den digitalen Handel, Omni-Channel-Lösungen und Online-Shops ausgerichtet.

Höhere Berufsbildung

Berufsprüfung BP Aussenhandel

Eine eidgenössische Berufsprüfung als nächster Schritt nach dem EFZ? Im Aussenhandel sind Fachleute mit dieser Zusatzqualifikation sehr gesucht!

Höhere Berufsbildung

Höhere Fachprüfung HFP Aussenhandel

Die Komplexität im Aussenhandel nimmt stetig zu. Deshalb benötigen die Firmen bestausgebildete Fachleute wie die eidg. diplomierten Aussenhandelsleiterinnen und -leiter.

Grundbildung

Kaufmännische Grundbildung Branche Handel

Auf Platz 1: Die beliebteste Grundbildung in der Schweiz ist laut einer Umfrage unter Lehrabgängern das „KV“. Der Handel bildet natürlich auch in diesem Beruf aus.

Unterstufe

Kicknet.ch

Auch in der Volksschule muss der Handel ein Thema sein! Handel Schweiz bietet auf der Lerninhaltplattform kiknet.ch für alle drei Schulstufen Lektionen zum Thema an.

Grundbildung

Neue üKs: die kaufmännische Grundbildung

BIVO 2023 – es tut sich „Etwas“: Neue Inhalte für die überbetrieblichen Kurse üKs

Höhere Berufsbildung

Berufsprüfung BP E-Commerce

E-Commerce deckt den gesamten Warenverkehr im Internet ab. Die Prüfung ist auf den digitalen Handel, Omni-Channel-Lösungen und Online-Shops ausgerichtet.

Höhere Berufsbildung

Berufsprüfung BP Aussenhandel

Eine eidgenössische Berufsprüfung als nächster Schritt nach dem EFZ? Im Aussenhandel sind Fachleute mit dieser Zusatzqualifikation sehr gesucht!

Höhere Berufsbildung

Höhere Fachprüfung HFP Aussenhandel

Die Komplexität im Aussenhandel nimmt stetig zu. Deshalb benötigen die Firmen bestausgebildete Fachleute wie die eidg. diplomierten Aussenhandelsleiterinnen und -leiter.

Die Mitgliedschaft mit Mehrwert.

Handel Schweiz ist da, den Handel zu fördern und zu vereinfachen.

Drei zentrale Pfeiler stehen dabei im Mittelpunkt: Die duale Ausbildung, denn ohne gut ausgebildete Mitarbeiter ist alles nichts. Dann braucht es die Selbstverantwortung der Unternehmer, die Risiken eingehen und tragen.

Das bedingt grossen Handlungsspielraum und einen Staat, der als Partner auftritt, sich zurücknimmt und wirtschafts- und steuerfreundliche Rahmenbedingungen schafft. Kampf gegen ausufernde Bürokratie müsste (und dürfte) es gar nicht geben.

Als drittes Element geht es darum, Handelshemmnisse abzuschaffen. Wir wollen keine hausgemachten Hürden und Benachteiligungen und fordern Freihandel sowie Partizipation wo immer möglich.

Profitieren Sie von unserem vielseitigen Angebot

  • Ausgleichskasse AK71
  • Beratung
  • Finanzen
  • Transport
  • Sicherheit
  • Versicherungen
Mitglied werden
ZU UNSEREN MITGLIEDERVERBÄNDEN